Onlinemarketing

Purabyo: Mikronährstoffe aus rein pflanzlichen Quellen

Anbieter von Nahrungsergänzungen gibt es viele  – über 7.000 soll es alleine auf dem deutschsprachigen Markt geben. Doch die meisten davon verkaufen Präparate mit isoliert-synthetischen Stoffen. Die haben den großen Nachteil, dass sie in zahlreichen Studien nicht die erwarteten Effekte auf die Gesundheit zeigen konnten. Der Körper erwartet Vitamine, Mineralien und Spurenelemente als Bestandteil natürlicher Lebensmittel. Daher verwendet der Hersteller Purabyo ausschließlich pflanzliche Zutaten in denen die Mikronährstoffe als natürlicher Bestandteil enthalten ist. Die Vitamine, Mineralien und Spurenelemente kommen somit in der natürlichen Matrix der Pflanze vor.

So zum Beispiel Eisen aus Curryblatt, Vitamin C aus Hagebutten und Camu Camu, B-Vitamine aus Buchweizenkeimen oder Vitamin D3 aus Flechten. Auch liegt der Fokus von Purabyo auf rein pflanzlichen, also veganen Zutaten. Die Kapseln bestehen aus Cellulose bzw. Maisstärke. Die Omega-3 Fettsäuren DHA und EPA stammen aus Algenöl anstelle von Fischöl.

Doch nicht nur Kapseln und Tropfen finden Verbraucherinnen und Verbraucher bei Purabyo. Auch getrocknete Beeren wie Goji, Aronia und Maulbeeren sowie Chiasamen gibt es im Sortiment. Selbstverständlich aus kontrolliert-biologischem Anbau.

Purabyo legt Wert auf möglichst wenig Plastik in denen Verpackungen, weswegen die Kapseln auch in Apothekerflaschen aus Braunglas abgefüllt werden. Auch unterstützt das bio-zertifizierte Unternehmen aus dem Münsterland das Meeresschutzprogramm des WWF.

Die Krings Kommunikation unterstützt Purabyo beim Onlinemarketing und der Weiterentwicklung ihres Markenauftritts.

EAT medic update

We love to E-A-T your Website

Seit dem sogenannten „Medic-Update“ im Jahr 2018 ist das Acronym E-A-T in aller Munde. Zwar wird schon seit jeher jede Webseite, von Google auf die Qualität der Inhalte geprüft und auf Basis dieser bewertet. Google nimmt jedoch seit dem Medic-Update insbesondere Seiten mit sensiblem Inhalt in den Fokus. Weiterlesen

Facebook Messenger im Klinikmarketing

Facebook ist bei Datenschützern, vielen Politikern und Journalisten momentan ausgesprochen unbeliebt. Facebook’s Umgang mit Datenschutz steht unter heftiger Kritik. Das ändert aber nichts am Stellenwert von Facebook im Marketing. Weiterlesen

The more you tell, the more you sell…

Hatten Sie schon einmal ein so genanntes „Long Copy Mailing“ in Ihrem Briefkasten? Also einen mehrere Seiten umfassenden Werbebrief, der in den meisten Fällen für ein Vitalstoff- oder Kosmetikprodukt wirbt, jedoch ebenso für ein Weiterbildungsangebot oder einen Computerkurs? Weiterlesen

Durch Landingpages mehr Erfolg im Praxismarekting

Mit Landingpages den Marketingerfolg erhöhen

Vielleicht haben Sie schon mit Google Adwords oder Facebook erste Gehversuche unternommen und fragen sich, ob Sie mit beiden Instrumenten neue Patienten gewinnen können. Wahrscheinlich konnten Sie zahlreiche Klicks auf Ihre Praxis-Homepage erzeugen, mussten aber zu Ihrer Enttäuschung feststellen, dass Sie nur sehr wenige Anfragen bzw. Terminvereinbarungen erzielen konnten. Weiterlesen

Wie Sie Patienten durch Remarketing doch noch zu einem Termin bewegen können…

Sicher haben Sie auch schon die Erfahrung gemacht: Sie stöbern in einem Online-Shop, kaufen jedoch nicht. In den darauf folgenden Tagen und Wochen „verfolgen“ Sie beim Surfen die Anzeigen dieses Online-Shops. Diese Technik heißt Re-Marketing und ist bei vielen Usern unbeliebt. Denn sie macht den Benutzer das „Tracking“ durch Werbetreibende bewusst. Abschalten lässt sich das Remarketing durch Löschen bzw. Deaktivieren der Cookies in den Browser-Einstellungen. Weiterlesen